Herzlich willkommen!

Wenn Sie mich gefunden haben, dann KANN ich Ihnen auch helfen, denn alles hat SEINEN Sinn und SEINE Zeit. Im richtigen Moment „findet“ man die richtigen Menschen, allerdings erst dann, wenn man dafür innerlich bereit und reif ist.
Vertrauen Sie also Ihrem Instinkt, Ihrer inneren Stimme, die gerade mich ausgesucht hat, auch wenn Ihr Verstand Zweifel hat, vielleicht sogar rebelliert oder eine andere Meinung hat.

Erlauben Sie mir also erstmal kurz Ihnen meine Sicht der Dinge bzw. meinen Heilansatz vorzustellen (oder anders ausgedrückt: Was Sie gerade gesucht haben, vermutlich ohne es zu wissen.):

Die Folgen belastender Erlebnisse oder eines sehr anstrengenden Alltags sind so verschieden wie die Menschen selbst. So leiden heutzutage sehr viele Menschen unter den verschiedensten, oft unerklärlichen Schmerzen, unter Depressionen, Erschöpfungszuständen, übermäßigen Ängsten oder Panikattacken, oft begleitet vom Gefühl des Alleinseins oder der Isolation. Bei Künstlern kommen in solchen Situationen auch schon mal zermürbende Schaffensblockaden hinzu. Hier weitere konkrete Beispiele.
Der Körper kann aber auch „protestieren“ bzw. nach Aufmerksamkeit rufen auch in Form von Tinitus, Diabetes, Bandscheibenvorfall, Schiefständen im Becken und Schultern, Magenbeschwerden, Migräne oder Krebs.
Das sind allerdings nur Begriffe, nur punktuelle Beschreibungen des Ist-Zustands, allgemein „Diagnosen“ genannt. Nur… Das alles sind einfach nur Worte, die meistens rein gar nichts über die WIRKLICHEN Ursachen der aktuellen Symptomen aussagen.
Denn… Wir kennen das doch alle: Am Anfang war das WORT.
Übersetzt: Hast Du vom Arzt eine Diagnose verpasst bekommen: BIST du die Diagnose. Nicht mehr Maria oder Hans, sondern Diabetes oder Bluthochdruck. Denn sobald man eine Diagnose hat, hat man sich krank zu FÜHLEN, und das ist hier der alles entscheidende Punkt.
Nicht die Diagnose macht aber die MENSCHEN zu Kranken, sondern deren Glaube daran. Die Ursache liegt sehr oft ganz woanders.
Denn die Menschen sind nun mal so erschaffen worden, so „ticken“ wir nun mal:
Wenn die seelisch-emotionale Belastung zu groß wird und nicht mehr verarbeitet bzw. „verdaut“ werden kann (weil es einfach ZU viel ist), wenn man dauernd unter ZU großem Druck, ZU großer Belastung steht oder etwas erlebt hat, was man im Allgemeinen als Schock oder Trauma beschreibt, dann entstehen im physischen Körper energetische Blockaden. Das ist eine absolut natürliche und normale Reaktion unseres Organismus, also erstmal gar nichts, worüber man sich aufregen könnte / sollte / müsste. Eben „nur“ ein energetischer „Stau“, der sich aber – wie jeder Stau – irgendwann auflöst. Der Eine von selbst, dem Anderen muss allerdings „nachgeholfen“ werden; je nachdem, wie man innerlich „gestrickt“ ist. Mehr ist es nicht, also kein Grund eine große Welle zu schlagen oder sich aufzuregen. Es gibt Stau auf der Straße um die Ecke, aber auch auf dem Weg auf die Spitze des Mount Everest. Beides Staus, und doch so verschieden.
Es empfiehlt sich also bei solchen „Staus“ immer erstmal sich selbst zu fragen, was dahinter verborgen sein könnte? Im Sinne: Was habe ich vergessen? Was habe ich übersehen? Bin ich etwas ZU schnell über eine Kränkung hinweggegangen im Namen des lieben Friedens Willen? Warum gerade JETZT gerade DIESE Beschwerde?
Hat man sich solche Fragen nie gestellt, so meldet sich der Körper ganz von selbst mit den entsprechenden Beschwerden oder Symptomen, die er allerdings „nur“ als Hilferufe verstanden wissen will. Denn…
Der Geist steuert die Materie, und nicht anders herum.
Am Anfang war das Wort, und ein Wort ist doch nichts als Geist, pure Energie, nichts Materielles, nichts Festes, einfach nur eine INFORMATION, der man glaubt oder nicht. Auch eine Diagnose ist also erstmal nur ein Wort, nur eine Beschreibung einer sichtbaren oder fühlbaren Erscheinung, also absolut neutral.
SIE entscheiden also selbst, ob Sie sich zum „Kranken“, zur einer „Diagnose“ reduzieren lassen wollen, oder ob man sich vielleicht auch die andere Seite der „Medaillie“ anschauen könnte / sollte, bevor man sich SELBST entscheidet, als was man sich demnächst durch die Weltgeschichte bewegen möchte?
Das empfehle ich übrigens herzlichst JEDEM „Kranken“: Erstmal auch in anderen Quellen prüfen, ob das wirklich so ist, wie man es mal gesagt bekommen hat?

Es gibt aber auch andere, viel tiefer gehende Ursachen für sehr viele „Krankheiten“. Denn Menschen leiden oft jahrzehntelang unter Dingen, mit denen sie selbst nichts zu tun haben, die sie einfach „nur“ geerbt haben. Sie fühlen sich dann manchmal wie ferngesteuert und tun Dinge, die sie „eigentlich“ gar nicht tun möchten und die zu ihnen gar nicht passen. In solchen Fällen empfiehlt es sich erst recht erstmal zu klären, ob das überhaupt etwas Eigenes ist.
Sollte Ihnen hier etwas bekannt vorgekommen sein: Einfach kurz anrufen und nachfragen.

Während der sehr intensiven und völig intuitiv durchgeführten Behandlungen werden die wahren Ursachen Ihrer Symptome oder Beschwerden gefunden und aufgelöst. Dabei werden konkrete Themen oder Situationen den aktuellen Symptomen im Körper zugeordnet.

Neben dem heilenden weißen Licht erleben Sie hier auch psychologische Elemente (u.a. Rückführungen), aber Sie entdecken ebenso Bekanntes aus vielen manuellen Therapien, wie z.B. der Osteopatie, Chiropraxis, Akupressur oder Shiatsu.

Das Hellfühlen, -sehen und -hören ist ein selbstverständlicher Bestandteil meiner Arbeit und gehört einfach dazu.

Die Behandlungen können bei Schwierigkeiten in jedem Lebensbereich, in jeder Lebenssituation und in jedem Alter durchgeführt werden. Sie wirken sofort und nachhaltig.

Migräne kann z.B. schon während der ersten Behandlung behoben werden, und eine Klientin mit Brustkrebs brauchte nur drei.

Hier können Sie sich aber vor allem fallen lassen, sich erholen und neue Kraft schöpfen, sich neu sortieren und manch Neues oder Anderes IN SICH entdecken, was Sie aus Ihren inneren Konflikten erlösen wird.
Ich kann weder steuern noch bestimmen, wieviel Sie von dem annehnem KÖNNEN (auch wenn Sie es manchmal noch so sehr wollen), was ich Ihnen geben KANN.
Eins kann ich Ihnen aber versprechen: Während der Behandlung sind Sie in absoluter Sicherheit und befinden sich in einem in JEDER Hinsicht geschützten Raum.
Ein altes Sprichwort besagt: Man darf leiden, verpflichtet ist man dazu aber nicht.

20151218_Margarethe Dabrowski_Imagevideo_0028_2000px

Gemünder Str. 15
50937 Köln – Lindenthal
(Nähe Uni-Klinik)

Tel.  0221-355 42 62
und  0163-312 59 54

E-Mail: info@heilen-in-koeln.de

Mein Angebot

Eine Behandlung in der Praxis –
1,5 Std. / 120 €
Telefonische Behandlungen – 1 Std. / 70 €

Terminvereinbarungen
Montag – Freitag: 9 – 18 Uhr
Samstag: 9 – 14 Uhr

Im Stadtgebiet Köln sind auch Haus- und Krankenhausbesuche möglich.